NIPT

NIPT (non-invasive prenatal testing = Zellfreie fetale DNA-Analyse)
ab der 10+ SSW
Bei der zellfreien fetalen DNA-Analyse (cffDNA), die auch NIPT (non-invasive prenatal testing) genannt wird, wird Ihnen eine Blutprobe (20 ml) abgenommen. Diese wird dazu verwendet, die fetale („kindliche“) DNA auszuwerten, um eine Aussage über Trisomie 21, 18, 13 und geschlechtsspezifische Chromosomenstörungen treffen zu können. Innerhalb von wenigen Tagen liegt dann ein Ergebnis vor.                                            Mit Hilfe dieser Tests können etwa 99% der Schwangerschaften mit einer Trisomie 21 erkannt werden. In etwa 0,1% der normalen Schwangerschaften wird ein auffälliges
Ergebnis beobachtet. In etwa 3-4% der Fälle bleibt die Untersuchung ergebnislos, da nicht genügend fetale Zellen in der Probe vorhanden sind, dann wird in der Regel eine zweite Probe entnommen.                        Wir führen den Bluttest nur mit einer vorherigen Ultraschalluntersuchung durch. Die Untersuchung ist aktuell eine sogenannte IGeLLeistung und ist selbst zu tragen.                                                                              Die Kosten für den NIPT, die Kosten für das schriftliche Gutachten und die zusätzlich mit dem Test verbundenen ärztlichen Leistungen
werden i. d. R. nicht von den Krankenkassen übernommen. Die Kosten sind selbst zu tragen. Bei manchen Kostenträgern gibt es bereits Kostenübernahme-Zusagen.

Wir Über Uns

 

Einweiser

Kooperationen

Termine 

Beruf & Karriere